in flagranti: Präventionskampagne für GVB

138

Wie kann die Gebäudeversicherung Bern (GVB) auf die Gefahren und Ursachen von Elektrobränden aufmerksam machen und zu mehr Sicherheit beitragen?

Rund ein Drittel aller Brände wird durch Elektrizität ausgelöst, beispielsweise durch einen Wärmestau von staubigen Elektrogeräten oder durch das Aufeinandertürmen von mehreren Mehrfachsteckern. Im Rahmen einer Präventionskampagne der GVB inszeniert in flagranti elektrische Alltagsgegenstände als gefährliche Feuermonster, die es in die Flucht zu schlagen gilt. Dies gelingt dank den Brandschutztipps der GVB-Hausexperten auf www.gvb.ch/brandschutztipps. Für noch mehr Sicherheit sorgen 20‘000 Rauchwarnmelder, die in Poststellen des Kantons Bern gegen einen symbolischen Betrag von 5 Franken zugunsten der Jugendfeuerwehr Bern bezogen werden können. Die zweiwöchige Aktion wird mit Inseraten, Plakaten und Clips auf CanalPoste ergänzt. Die beiden Kampagnensujets sind zudem in hyperlokalen Medien, auf Kulturplakaten, als Online-Banner und im Rahmen von regionalen Gewerbeschauen vertreten. Ein Online-Memory-Game, das auch als App gespielt werden kann, rundet die Kampagne ab.

Link:
www.gvb.ch

Quelle:
www.inflagranti.ch