#bmt15: Vorstellung Dr. Oliver Errichiello und Dr. Arnd Zschiesche

Markenführung ganz emotionslos
In Dr. Errichiellos und Dr. Zschiesches Büro sucht man vergeblich nach einem Sekretariat oder Vorzimmer. Die Chefs ziehen es vor direkt mit den Kunden in Kontakt zu treten. Markenführung hat für die Markensoziologen nichts mit Emotionen, Image oder Kreativität zu tun.. Jede Marke basiert allein auf ihrer Leistung. Die Kundschaft soll die gute Leistung hinter einer Marke erkennen und schätzen. Erst die Kette „good performance => love me. hate me. buy me.“ verspricht eine nachhaltige Konkurrenzfähigkeit, schafft Vertrauen und bindet die Kundschaft ans Unternehmen. Welchen Inhalt verleihen die beiden Referenten der Marke BMT15?

csm_Drs._Errichiello_Zschiesche_gross_b10df0d15a

Dr. Oliver Errichiello und Dr. Arnd Zschiesche

„Marke ist ein sozialer Vorgang, der wirtschaftliche Auswirkungen hat – nicht umgekehrt“, lautet die These der Markensoziologen Dr. Errichiello und Dr. Zschiesche. Zu oft investieren Unternehmen grosse Summen in eine kreative Vermarktung und die Marke rückt dabei in den Hintergrund. Das soeben erschienene Buch „Die Soziologie, der Gestaltwille und die Marke“, bei dem Dr. Zschiesche Mitherausgeber ist, befasst sich unter anderem mit diesem Thema und ist eine Bereicherung für jeden Marken-Interessierten.