Stämpfli AG: Ferienregion auf einen Klick

Mit dem Destination Marketing System zeigen Interlaken Tourismus und Stämpfli AG gemeinsam eine neue, einfache Branchenlösung für das Destinationsmarketing dezentraler Tourismusorganisationen auf.

Als es vor zwei Jahren das ausgediente Unterkunftslistentool zu ersetzen galt, nahm dies Interlaken Tourismus zum Anlass, das Datenverarbeitungssystem grundlegend zu überdenken und auf die neuen Bedürfnisse im Tourismus und in der Kommunikation anzupassen. Zusammen mit den Spezialisten der Stämpfli AG, die über langjährige Projekterfahrung im Tourismus verfügen und Kundenbeziehungen in der Branche pflegen, wurde in einem Pilotprojekt das Destination Marketing System (DMS) entwickelt.

Entstanden ist eine modular aufgebaute Lösung zur Optimierung von Marketingprozessen, indem über eine zentrale Datenbank sämtliche Inhalte für Websites, E-Shops, Newsletter oder gedruckte Publikationen erfasst und veröffentlicht werden können. Mit dem DMS profitieren besonders dezentral organisierte Tourismusorganisationen von einem einheitlichen Auftritt und somit von einer klareren und stärkeren Präsenz am touristischen Markt. «Durch zentrale Freigabeprozesse und fix definierte, dem Corporate Design entsprechende Vorlagen können wir den einheitlichen Destinationsauftritt mit dem Einsatz des DMS enorm vereinfachen und sicherstellen», bemerkt der Projektverantwortliche Stephan Läderach.

Erfolgreiche Anwendung
Mit dem DMS hat Stämpfli nicht nur die zur automatisierten Hotel- und Unterkunftslistenproduktion eingesetzte PublishBox Deskline ersetzt, sondern diese erfolgreich um wichtige, auf die touristische Branche abgestimmte Funktionalitäten in der Zeit von Multichannel-Publishing erweitert.

Ein halbes Jahr nach der Einführung ist Stefan Otz, Direktor von Interlaken Tourismus, von der Lösung überzeugt: «In erster Linie waren wir auf der Suche nach einem zuverlässigen System für die Datenverarbeitung für unser Unterkunftsverzeichnis. Doch mit der Erweiterung der Destination Interlaken stieg die Herausforderung, einen stringenten Auftritt durchzusetzen. Die zusätzlichen Module des DMS ermöglichen es unseren Dachmarkenpartnern, auf einfache Weise Publikationen im Corporate Design der Destination umzusetzen.»


Monatlich auf dem Laufenden sein:
abonnieren