Rückblick: Brand- und Marketingtag 2015

Am 21. Oktober fand der 17. Brand- und Marketingtag BMT in der Tissot Arena in Biel statt. Unter dem Motto «Love me. Hate me. Buy me.» hielten verschiedene Persönlichkeiten wie Zukunftsberater Gerd Leonhard Referate über ihr Marketingleben. Ausserdem wurde dieses Jahr zum ersten Mal der BMT AWARD in Sponsorship verliehen.

«Love me. Hate me. Buy me.» Wie gehen Unternehmer mit der Hassliebe zwischen Menschen und Mar-ken um? Wie können Kunden langfristig an einen Brand gebunden werden? Und welche Rolle spielen dabei die Emotionen? Am BMT gab eine illustre Runde von acht Referenten in der neuen TissotArena praxisorientierte und inspirierende Einblicke zum Leitthema. Rund 500 Unternehmer, Manager und Fach-leute nutzten den grössten Fachanlass für Marketing, Werbung und Kommunikation im Espace Mittelland als einzigartige Plattform für das Pflegen und Vertiefen von Kundenkonktakten und für die Netzwerkpflege. Durch den Tag führten SRF-Moderatorin Steffi Buchli und TeleBielingue-Moderator Dominique Antenen.

Love me. Das Herz entscheidet
Der Reigen der Redner wurde mit EHC-Biel-Trainer Kevin Schläpfer von einem eröffnet, der in der TissotArena Hausrecht hat. «Reisst mit. Eckt an. Bleibt echt» – so wurde der Gefühlsmensch angekündigt. Und er blieb dem Publikum nichts schuldig. Nach einer turbulenten Woche, in der Schläpfer als neuer Nationalmannschafts-Trainer gehandelt wurde, ging es den Zuschauern nahe, als er sagte: «Wenn alles schief läuft, entscheidet das Herz.» Die Trainer-Legende gab unterhaltsame Einblicke in ihren Alltag an der Bande und zog dabei Parallelen zwischen dem Wirken eines Coachs und Managers. Auf den Hockey-Experten folgten die Markensoziologen Dr. Arnd Zschiesche und Dr. Oliver Errichiello. Für die Gründer des Hamburger Büros für Markenentwicklung stehen bei einem Brand nicht die Emotionen im Vordergrund, sondern die Leistung: «Marke entsteht, wenn sich ein positives Urteil über ein Unternehmen gebildet hat.»

Hate me. Ungeschminkte Wahrheit und Zukunftsperspektiven
Der diesjährige BMT brachte verschiedene Generationen zusammen. Auf den Longinges-Patron Walter von Känel, der den BMT-Teilnehmern zum Abschluss des Vormittags vertiefte Einblicke in sein Wirken in der Uhrenindustrie gab, folgte nach der Mittagspause YouTube-Star Julia Graf. Die studierte Politwissen-schafterin, welche im Internet mit ihren Lifestyle-Tutorials ein Millionen-Publikum erreicht, schilderte ihre Erfahrungen im Umgang mit ihrer Online-Fangemeinde und wie es ist, selber eine Marke zu sein. Danach ging das Wort an Zukunftsberater Gerd Leonhard, der mit seinen Referaten schon über 250‘000 Menschen gefesselt hat. Er holte zum Thema aus, wie sich Geschäftsmodelle und Marktszenarien in den nächsten 5 bis 10 Jahren entwickeln könnten. Dabei sagte er für das Jahr 2020 ein Science-Fiction-Szenario voraus: «Wir werden radikal vernetzt sein. Mensch und Computer werden verschmelzen.»

Weitere Bilder

Buy me. Kunden binden im Onlinezeitalter
Im Anschluss referierte Dominik Rief, Country Manager Schweiz von Zalando, zur steigenden Anspruchs-haltung der Online-Kunden. «Love me. Hate me. Buy me.»: Das Motto des BMT war bewusst plakativ gewählt. Der ehemalige Musik-Manager Thomas M. Stein, der breiten Bevölkerung vor allem als Juror von Casting-Shows bekannt, gab sich in seinem mitreissenden und klingenden Vortrag denn auch gewollt provokativ: «50 Prozent des Marketingbudgets sind immer zum Fenster hinausgeworfen», behauptete er. Und riet, stets den eigenen Weg zu wählen: «Man muss an seine Idee glauben.» Neben viel Inspiration gab es für das Publikum auch in diesem Jahr etwas für die Lachmuskeln: Comedian Michael Elsener sorgte mit seinen Einlagen für viel Heiterkeit.

Die Mobiliar gewinnt BMT Award in Sponsorship
Erstmals verliehen wurde in Biel der neu lancierte BMT AWARD in Sponsorship. Dieser wird an Unter-nehmungen und Institutionen verliehen, die für besondere Leistungen im Bereich Sponsoring stehen. Aus 25 Einreichungen schafften es sechs Engagements in die Endrunde. Als Sieger kürte die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Lucia Malär schliesslich die Plattform «Mobiliar Indoor Sports» zur Siegerin. Die Mobiliar unterstützt damit schweizweit die Randsportarten Handball, Basketball, Volleyball und Unihockey respektive deren Clubs und Mitglieder sowie die Nachwuchsförderung.


Ganz stark war auch das Social Media-Monitoring während des Events. Auf unsere „Beschwerde“ hin, man möge uns doch Essensnachschub geben, wurden wir prompt bedient:

Brand- und Marketingtag BMT

Wir meinen grosses facebook_like zu dieser Aktion und bedanken uns bei der ganzen Organisation für den tollen Tag!