Republica: Anmutige Sprünge im «Staub der Sieger»

Republica hat für die diesjährigen Kunstturn-Europameisterschaften in Bern das Magnesia stauben lassen und die nationale Turn-Elite bei anspruchsvollen Übungen beeindruckend in Szene gesetzt. Die Kampagne ist in der ganzen Schweiz zu sehen und sorgt in Bern mit einem eigens gestalteten Tram für Aufsehen.

Vom 25. Mai bis zum 5. Juni 2016 findet in Bern die Europameisterschaft der Kunstturnerinnen und Kunstturner statt. Republica verantwortet die schweizweite Werbekampagne für die internationale Sportveranstaltung. Die Idee der verantwortlichen Kreativen: Im Kunstturnen steht die Körperbeherrschung im Zentrum. Um diese nie zu verlieren, gibt es mit Magnesia ein für die Sportlerinnen und Sportler unverzichtbares Hilfsmittel. Vor jeder Übung reiben sich die Turnerinnen und Turner die Hände von neuem damit ein. Beim anschliessenden Klatschen steigt der typische weisse Magnesia-Staub auf. Aus dieser Überlegung entstand das Key-Visual. Es zeigt unter dem Motto «Der Staub der Sieger» wie mit Giulia Steingruber und Pablo Brägger die momentan besten Kunstturner der Schweiz in einer Staubwolke aus Magnesia durch die Luft fliegen – um dann sicher zu landen. Hoffentlich auf dem Siegertreppchen!

Im Rahmen der Kampagne wurden diverse Massnahmen erarbeitet; die augenfälligste ist ein Tram, das im «Staub der Sieger» durch Bern fährt. Dazu gibt es eine nationale Plakatkampagne, Radiospots, Motion-Spots für die offiziellen EM-Partner Passengertv und TeleBärn sowie den SCB-Videotron, Inhalte für Rail-Eboards und BLS-Railboards sowie Hängekartons mit Dispenser.