gleis7

Maxomedia: Auf Fingerdruck in die Erlebniswelt von Gleis7

Wie bringt man ein werbeabgeneigtes und -überflutetes Publikum dazu, seine Angebote zu entdecken? Man macht sie erlebbar. Für das SBB Jugendmarketing setzt Maxomedia auf crossmediales Storytelling und lässt die online-affine Zielgruppe über ihre eigenen Medien in die Welt von gleis7 eintauchen.

Ab 16 Jahren reisen junge ÖV-Kunden zum regulären Preis. Doch das muss nicht sein. Mit dem Halbtax können sie weiterhin zum halben Preis in der Schweiz unterwegs sein. Die SBB bietet Jugendlichen mit dem Halbtax für 16-jährige zum Preis von 99.– Franken ein attraktives Einstiegsabo. Und eröffnet ihnen zugleich eine Welt voller Vorteile: Von attraktiven Vergünstigungen für ÖV, Freizeit und Shopping bis hin zum Erlebniskompass mit tollen Freizeitideen.

Diese Botschaften galt es auf eine positive Art zu vermitteln, die zugleich die Aufmerksamkeit der jungen Erwachsenen weckt. Denn zum 16. Geburtstag wird diese tendenziell schon werberesistente Zielgruppe von Angeboten regelrecht überschwemmt. Um hier aufzufallen, hat sich Maxomedia etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Mailing, welches das Angebot nicht einfach erklärt, sondern erlebbar macht.

Dieses verknüpft mehrere Medien: Eine physische Postkarte zum Geburtstag liefert den Link zum Online-Video. Das lädt die Jugendlichen ein, in die Welt von gleis7 einzutauchen und ihren Finger aufs Smartphone zu legen. Nach dem Countdown geht’s los: Rundum den Finger entstehen Animationen, welche die User dank Interaktions-Illusion selbst zum Teil der Szenerie macht.

Das unterhaltsame Video vermittelt die Botschaft subtil und macht den Jugendlichen ihre einzigartigen Vorteile schmackhaft. Am Ende der User Journey wartet eine besondere Überraschung zum Geburtstag: Das Halbtax für 16-jährige zum Spezialpreis für ein Jahr. Die online-affine Zielgruppe erlebt das gleis7-Universum spielerisch und wird ohne Medienbruch direkt zur Bestellung des Halbtax-Abos geführt.

gleis7