Gimota

Stämpfli AG für Gimota: Neue Webpräsenz mit Zugkraft

Der Eisenbahnstecker-Hersteller Gimota AG glänzt seit Kurzem mit einem rundum erneuerten Webauftritt. Die Stämpfli AG, die dafür verantwortlich zeichnet, nahm die Eisenbahnerherausforderung wörtlich: Dank ihrem breiten Leistungsangebot lieferte das Kommunikationsunternehmen alles – vom E-Katalog-System bis zum Design – in einem Zug.

Die Gimota AG mit Sitz in Zürich gehört zu den führenden Lieferanten für Stecker in Eisenbahnfahrzeugen – und ist seit Neustem auch in Sachen Webbedienung ein Wegweiser. Die Stämpfli AG realisierte für das Unternehmen einen modernen Internetauftritt, der Kunden in deutscher, englischer und bald auch russischer Sprache durch das Angebot navigiert.

Herzstück des neuen Online-Auftritts ist ein praktischer E-Katalog, der mittels Product-Finder-Funktion schnell zum gewünschten Produkt führt. Stecker und Zubehör der Gimota AG lassen sich mittels 3D-Animation entdecken und für das hauseigene CAD-System als 3D-File herunterladen. Dieses Feature und andere, wie die Anbindung an die hauseigene Produktinformationsmanagement-Software mediaSolution3 und das Shopsystem Magento, ergeben für den Bahnsteckerspezialisten ein überzeugendes Gesamtbild: «Wir sind stolz auf den zeitgemässen Webauftritt, der unsere Produkte schnell auffindbar macht und im besten Licht zeigt», freut sich Stephan Spühler, Marketingleiter der Gimota AG.

Können aus einem Guss
Züge mit Steckern des Zürcher Familienunternehmens verkehren weltweit im Schienenverkehr – die Weichen im Web gestellt haben Profis aus den verschiedensten Leistungsgebieten der Stämpfli AG. Für das technische Rüstzeug besorgt war Stämpfli Publikationssysteme, Umsetzung und Support liefen über Stämpfli Internet, das Webdesign stammt aus der Kreativküche von Stämpfli Kommunikation. Die Neugestaltung des optischen Online-Auftritts erforderte einen Blick in die Zukunft: Ziel war ein universelles Design, das später auch die zwei weiteren Unternehmen der Familie Schoch zum Glänzen bringen soll. Die Geroldswiler haben noch viel vor, wie Stephan Läderach, Projektleiter der Stämpfli AG, weiss: «Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in der ersten Etappe freuen wir uns, auch den neuen Webauftritt der Otto Schoch AG und der Mechafin AG entwickeln zu dürfen.»