UNICEF Schweiz

campfire kämpft für UNICEF Schweiz mit 360° Kampagne #fürjedeskind

Das zweite Jahr in Folge kommt die Herbstkampagne für UNICEF Schweiz von der Bieler Agentur campfire. Dieses Jahr ungewohnt kämpferisch unter dem Claim „Wir kämpfen für jedes Kind.“

In enger Zusammenarbeit mit dem Texter Tom Zürcher, der Filmproduktion Playground Media und natürlich UNICEF selber, ruft UNICEF Schweiz dieses Jahr zum Kampf für Kinderrechte, sowie den Zugang zu Bildung, Nahrung und medizinischer Versorgung für jedes Kind auf.

„Mit dem ungewohnten Ansatz demonstrieren wir, dass sich bei UNICEF Schweiz einiges getan hat. Nicht nur der Claim ist ungewohnt direkt, auch die Ausgestaltung der Kampagne selber zeigt, wie UNICEF Schweiz überall auf der Welt vor Ort anpackt — auf Plakaten, im TV-Spot, als Event auf dem Bundesplatz Bern und vor allem auf Social Media.“ erklärt Dirk Unger, Gründer und Leiter Kreation bei campfire.

Die Kampagne startete am 20. November, dem Weltkindertag mit einem grossen Auftakt. Begleitend zur internationalen UNICEF-Kampagne #GoBlue stellte UNICEF auf dem Bundesplatz Bern eine 14 Meter lange «BlueWall» auf, die Passanten mit gestalten und Teil von Live-Aktionen vor Ort werden konnten.

Dazu rief UNICEF auf Instagram und Facebook dazu auf, mit einem blau-inspirierten Post wie z.B. blaues Essen, blaue Haare oder blaue Kleidung zu inspirieren und ein blaues Zeichen für Kinderrechte zu setzen.

Hierzu spannt UNICEF Schweiz erneut mit vielen Schweizer Influencern zusammen, die dem Vorbild von internationalen Stars wie Leam Neeson, Millie Bobby Brown oder Orlando Bloom folgen.

„Seit Oktober hat UNICEF Schweiz und Liechtenstein den neuen Claim „für jedes Kind“ auch im Logo verankert. Die neue Website und die jetzige Herbstkampagne sind Ausdruck dieser Veränderungen. UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, das in Krisensituationen auf der ganzen Welt vor Ort ist und an vorderster Front anpackt, um Kindern zu helfen und ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Diesen Herbst zeigen wir genau das mit Einblicken in die Arbeit von UNICEF vor Ort, im Feld, in Krisensituationen.“ sagt Marc Uricher, Bereichsleiter Digital und Media.

UNICEF Schweiz