tpf

FRANZ&RENÉ: Das neue TPF-Nachtangebot erblickt den Morgen

Von jetzt an müssen sich die Freiburgerinnen und Freiburger keine Gedanken mehr darübermachen, wie sie sicher nach Hause kommen. Die 11 neuen Linien verbinden die entlegensten Orte ab 2.00 Uhr morgens miteinander. Die zweisprachige Agentur FRANZ&RENÉ lancierte dafür eine 360° Kampagne mit verstohlenen Momenten an einer Bushaltestelle – präsentiert mit digitalen und klassischen Massnahmen.

nighTPF
«Wie sollte der neue Service heissen?» FRANZ&RENÉs Antwort bestand aus nur zwei Wörtern, die genauer betrachtet eins sind: nighTPF. Die Kampagne sollte so einfach und wiedererkennbar sein.

Die Aufnahmen entstanden an Freiburger Stadtrand. Im Schein der Neonlichter der bis spätabends geöffneten Bars und Kebabstände tauchen die Passanten in die nächtliche Atmosphäre ein.

Plakate und Cinemagraphs werden den ganzen Winter über präsent sein: OOH, DOOH, im öV, in der Presse und den sozialen Medien sowie blinkend in den zahlreichen Bars im ganzen Kanton – auch dank der Unterstützung zahlreicher Akteure des Freiburger Nachtlebens.