erdmannpeisker: suissetec bringt Gebäude zum Leben

Der Berufsstand der Gebäudetechniker leidet in der Schweiz an einer eher geringen Bekanntheit, einem verbesserungswürdigen Image und einem daraus resultierenden Lehrlingsmangel. Seit einigen Jahren unternimmt suissetec, der Schweizerisch-Liechtensteinische Gebäudetechnikverband, gezielte Anstrengungen, um dies zu ändern. Die Kommunikation richtet sich einerseits direkt an Schüler auf Lehrstellensuche und andererseits an die Beeinflusser wie Lehrer und Eltern der Schüler.

Während im letzten Jahr die Lehrlings-Kommunikation völlig neu konzipiert und als Infotainment umgesetzt wurde, wird nun dieses Jahr die zweite Zielgruppe der Beeinflusser mit einem neuen Imagespot angesprochen.

Im neuen Spot wird in schnellen Bildern gezeigt, wie die Gebäudetechniker mit Wasser, Energie, Wärme und Luft Häuser zum Leben erwecken. So wird die Arbeit der Gebäudetechniker sinnvoll aufgeladen und als zukunftsträchtig positioniert. Am Ende des Films wird auf das offene Lehrstellenangebot hingewiesen. Der Spot wird aktuell in einer für Online optimierten Version als Video-AD ausgestrahlt und ab 2020 auch im TV zu sehen sein.

Mit diesen zwei Kommunikationsschienen können beide Zielgruppen optimal in ihrer Tonalität angesprochen und abgeholt werden. Ziel des Imagefilms ist die Aufwertung der Gebäudetechnik auf einer sinnbildenden Ebene. Die Lehrlingskommunikation ist schneller und direkter. Die kurzen Performance- und Social Media-Ads dienen als Zubringer für toplehrstellen.ch. Ein attraktiver Wettbewerb sorgt für zusätzlichen Traffic auf dem Lehrstellenportal. Wer sich vertieft für die Gebäudetechnik-Berufe interessiert, kann sich in den unterhaltsamen Berufsfilmen informieren und direkt eine Schnupperlehre vereinbaren.

suissetec