KOMET: Plakat der BZ Berner Zeitung fordert zum Heimgehen auf

In Zeiten, in denen alle zuhause bleiben sollten, erinnert ein aussergewöhnlicher Plakataushang der BZ Berner Zeitung Passantinnen und Passanten daran, sich nicht draussen aufzuhalten.

Ursprünglich hatte die BZ Berner Zeitung geplant, auf den neuen Neo-Advertising-Plakatstellen, anfangs April eine Fortsetzung ihrer Leserkampagne «Immer die Region zuerst» zu schalten. Doch angesichts der alles überschattenden Corona-Pandemie wurde gemeinsam mit der Werbeagentur KOMET die Idee entwickelt, diese mehrheitlich an Passantenlagen gelegenen Plakatstellen für einen Appell an die Bevölkerung anstatt für herkömmliche Werbung zu nutzen.

Denn leider halten sich noch immer nicht alle an die Verhaltensregeln des Bundesamts für Gesundheit BAG und bleiben wie empfohlen zuhause. Speziell bei schönem «Plakat-Wetter» sieht man noch sehr viele Menschen draussen auf den Plätzen und in den Gassen. Darum hängen nun in der ganzen Hauptstadt Plakate, die alle Passantinnen und Passanten direkt ansprechen und sie zu solidarischem Handeln ganz im Sinne des BAG auffordern. Und kein Medium trägt diese Botschaft momentan passender als das gute alte Plakat.

Simon Bärtschi, Chefredaktor BZ Berner Zeitung: «Dieses Plakat ist ganz im Sinne der jetzt gefragten Solidarität. Für einmal plädieren wir fürs Zuhausebleiben. Verpassen müssen unsere Leserinnen und Leser aber trotzdem nichts – wir halten sie auf unseren digitalen Kanälen und mit unserer Zeitung auf dem Laufenden.»

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell und mit verschlagwortet.