Agenturen-Check 2013

Zum Berner Agenturen-Check 2014.

Viele (Berner) Agenturen brüsten sich mit den Werbefloskeln 360 Grad, Full-Service, Crossmedia und integrierter Kommunikation auf sämtlichen Plattformen. Doch wie fit sind eigentlich die Berner Werbeagenturen in Sachen Online-Marketing, Mobile-Marketing und Social Media selber?

Die Berner WerbeSzene hat die Online-Präsenzen der jeweiligen Agentur inkl. Mobile-Adaption, Facebook- und Twitter-Page untersucht. Update: Contexta neu aufgenommen.

Agentur/Website Responsive/Mobile Facebook Logo Anzahl Fans Twitter Logo Anzahl Follower
Bold Werbung ja ja 175 nein 0
Business4you nein ja 178 nein 0
By the way nein ja 525 nein 0
Contexta nein ja 1’106 nein 0
erdmannpeisker nein ja 131 nein 0
Exact! nein ja 354 ja 330
Formeldrei nein ja 221 nein 0
Fruitcake nein ja 600 nein 0
Himmelblau ja ja 144 ja 4
Hofer ja ja 114 ja 109
in flagranti ja ja 127 ja 24
Kargo ja ja 510 ja 126
Komet nein ja 791 ja 179
Maxomedia ja ja 689 ja 210
Pinkelefant nein ja 565 ja 28
Polyconsult nein ja 86 ja 31
Q-turn nein ja 113 ja 30
Republica ja ja 262 ja 206

Stand: 6. Juli 2013, mit dem Smartphone nach rechts scrollen.

Fazit:
Einige Agenturen sind noch nicht wirklich auf allen Kanälen präsent. Auffallend ist auch, dass über die Hälfte der untersuchten Agenturen noch über keine responsive oder Mobile-optimierte Webseite verfügen. Teilweise wird sogar noch immer mit Flash gearbeitet, was iPhone und iPad bekanntlich gar nicht unterstützen.

Zudem ist markant, dass vor allem kleinere Agenturen (z.B. Kargo Kommunikation, Komet Werbeagentur oder Exact! Werbeagentur) im Social Media-Bereich sehr aktiv sind und viele Fans und Follower haben.

Zum Berner Agenturen-Check 2014.

One thought on “Agenturen-Check 2013

  1. für mich als berner, der in zürich im bereich internet-strategie arbeitet (wohne immer noch in bern) ) sind viele schweizer agenturen überhaupt noch nicht fit in web-fragen. SEO und SEA sind oft nicht bekannt oder arg vernachlässigt. social media bei ganz wenigen richtig eingesetzt. es gibt die positiven ausnahmen. aber im grossen und ganzen hat es noch sehr viel luft nach oben. das hauptproblem sehe ich im zu breiten angebot der agenturen. je länger wie mehr sind spezialisten gefragt. ein wenig SEO oder social media geht nicht! jene agenturen welche in diesen themen stark sind, haben leute die zu 100% auf diesen themen arbeiten. oft macht die agentur nix anderes als sich einem thema wie SEO/SEA oder social media widmen. nur so kann man auf einem guten level qualitative arbeit abliefern.
    gerade in sachen SEO wird es in den nächsten monaten mächtig knallen. wer SEO vernachlässigt bei einem web-projekt ist in meinen augen nicht seriös. die schönste webseite nützt nichts, wenn sie nicht auf google auffindbar ist! seite 2 bei google ist niemandsland! ein trost bleibt, in zürich sieht es nicht viel besser aus. spezialisierung ist gefragt, oder aber zusammenarbeit mit spezialisierten agenturen. aber auch da tun sich leider viele agenturen schwer.

Kommentar verfassen